kinderchirurgie

Die Kinderchirurgie ist eigenständig im Bereich der Chirurgie und umfasst die Diagnostik, operative und konservative Therapie sowie Nachsorge von chirurgischen und urologischen Erkrankungen, Fehlbildungen, Tumoren, Verletzungen und Unfallfolgen eines Kindes. Wir behandeln alle kinderchirurgischen Krankheitsbilder vom Frühgeborenen- bis um jungen Erwachsenenalter, inklusive der Erstversorgung von Kindergarten- und Schulunfällen.

Konservative Therapie

  • akute Verletzungen (Verstauchungen, Prellungen, Blutergüsse)
  • Wundversorgung und –behandlung  (Verbände, Wundklebung, Naht)
  • Behandlung von Knochenbrüchen
  • Kontrollen bei Hodenhochstand / Pendelhoden
  • Vorhautverengung

 

  • Blutschwämmchen (Hämangiome)
  • Bauchschmerzen
  • Verstopfung
  • Kontrollen nach angeborenen Fehlbildungen und nach operativen Eingriffen

Ambulante Operationen

Kopf und Hals

  • Verkürztes Zungenbändchen (Frenulum)
  • Verkürztes Lippenbändchen
  • Hautzysten (Dermoid, Atherom)
  • Ohranhängsel, Ohrfisteln
  • Halszysten, Halsfisteln
  • Lymphknotenvergrößerungen

Brust- und Bauchwand

  • Neubildungen der Brustwand
  • Bauchwandbruch (Hernia epigastrica, Hernia supraumbilicalis)
  • Nabelbruch (Hernia umbilicalis)
  • Leistenbruch (Hernia inguinalis)
  • Narbenbruch

Genitale

  • Vorhautverklebungen
  • Vorhautverengung (Phimose)
  • Hodenhochstand, Gleithoden, Leistenhoden (Retentio testis)
  • Wasserbruch (Hydrocele testis/funiculi)
  • Verklebung der Schamlippen (Labiensynechie)

Extremitäten

  • Überbein (Ganglion)
  • Bakerzysten
  • Schnellender Daumen (Ringbandstenose)
  • Weichteilgeschwulst (Tumor)
  • überzählige Finger und Zehen (Polydaktylie)
  • eingewachsener Zehnagel (Unguis incarnatus)

Unfallchirurgie

  • Wundversorgungen
  • Kleine Metallentfernungen nach operativ versorgten Knochenbrüchen

Chirurgie der Körperoberfläche

  • Muttermale, Hautfibrome, Warzen
  • Blutschwämmchen
  • Weichteil-Neubildungen
  • Abszesse
  • Narbenkorrekturen

Ablauf ambulante Operationen

Bei der Erstvorstellung, oder im Verlauf wird die Notwendigkeit einer Operation festgestellt und mit Ihnen besprochen.

Wir führen ein Aufklärungsgespräch über den Ablauf der Operation und die möglichen Risiken mit Ihnen. Sie erhalten einen entsprechenden Aufklärungsbogen und wir vereinbaren einen Operationstermin.

  • Vor der Operation (mindestens 24  Stunden vorher) muss das Aufklärungsgespräch mit dem Narkosearzt erfolgen.
  • Am Operationstag kommen Sie zum vereinbarten Termin in den OP Bereich. Bitte bringen Sie ein Spannbettlaken und einen Bettbezug, sowie vielleicht das Lieblingskuscheltier und ein Buch mit.
  • Nach der Operation kommt Ihr Kind in den Aufwachraum und wird dort überwacht und von Ihnen mit betreut.
  • Wenn die erste Nahrung vertragen wurde, das Wasserlassen klappt und Ihr Kind wieder richtig munter ist werden Sie entlassen. 
  • Bei der Entlassung klären wir, ob wir oder Ihr Kinderarzt am Abend einen Hausbesuch machen, oder wir telefonieren. Sie bekommen einen Termin zur Wundkontrolle.

kinderchirurgie


Uta
Seebode

Hamburger Allee 130

19063 Schwerin

 

praxis@kinderchirurgie-schwerin.de

T  0385 2015131

F  0385 44008703 

sprechzeiten 

 

Montag 08.00 – 12.00 Uhr
  14.00 – 18.00 Uhr
Dienstag Vormittags OP
  14.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch 08.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag 08.00 – 13.00 Uhr
  14.00 – 17.00 Uhr
Freitag 08.00 – 12.00 Uhr
  13.00 – 16.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung.

Annahme von Notfällen bis

30 Minuten vor Sprechstundenende.

uta seebode

 

"Uns liegt das Wohl aller Kinder am Herzen und wir freuen uns den Kindern und ihren Familien in kinderchirurgischen Fragen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen."